Die Oase

Die Oase ist der Raum in der Schule, in dem Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen ihre Freistunden und ihre Mittagspause verbringen können.

Sie befindet sich direkt neben dem Haupteingang und wurde 2015 im Rahmen der Projektwoche von Schülerinnen und Schülern zu einem Wohlfühl-Bereich umgestaltet. Hier kann man sich ausruhen, auf andere Gedanken kommen, sich mit Schülern aus anderen Klassen treffen und austauschen, spielen, basteln, Quatsch machen, usw.. Die zentrale Lage ermöglicht es, einfach mal vorbei zu sehen, Ereignisse, die „oben auf“ liegen loszuwerden, um dann wieder in den Unterricht zu gehen bzw. die Fahrt nach Hause anzutreten.

Ab dem neuen Schuljahr wird der Zeitraum während des dritten Blocks, also von 11:05Uhr bis 12:35Uhr, „lärmberuhigt“  sein und als Lern- und Arbeitszeit  genutzt werden können. Wer sich in dieser Zeit lieber sportlich oder etwas lauter beschäftigen möchte, kann auf den Schulhof oder in die Aula gehen.
In der Mittagspause von 12:35Uhr bis 13:50Uhr bleibt die Oase wie gewohnt Treffpunkt zum Spielen, Klönen, Musik machen, Malen, Basteln – kurz: Zum Spaß haben.  
Mit der Abfahrt der Busse und dem Beginn des Nachmittagsunterrichts schließt auch die Oase.

Hat jemand ein Anliegen, das er in Ruhe und nicht zwischen „Tür und Angel“ besprechen möchte, so besteht montags bis donnerstags ab 14:00Uhr und freitags die Gelegenheit dazu. Alle Gespräche unterliegen der Schweigepflicht.
Zuständig für die Oase ist Astrid Janssen.


Die regulären Öffnungszeiten sind
montags bis donnerstags von 11:05Uhr bis 14:00Uhr und
freitags von 11:05Uhr bis 13:00Uhr.


Die Oase – ein besonderer Ort an unserer Schule – vorbei kommen und wohl fühlen!
Astrid Janssen und Schüler